You are not logged in.

21

Thursday, July 11th 2019, 9:27pm

Bezüglich der Teilung des operculatus (und der atroviridis) habe ich mir ehrlich gesagt keine Sorgen gemacht. Irgendwo gabs mal die Aussage, dass das bei den in die Länge wachsenden Knollen gut klappt. Nur gut abtrocknen lassen ist wichtig. 3 Wochen bei >21 °C (z. T. bis 25 °C) waren offensichtlich ausreichend. Bei den Temperaturen hätte wohl auch die Hälfte der Zeit genügt. Die Schnittstelle war schon recht früh völlig trocken und weiß-grau an der Oberfläche.

22

Saturday, July 27th 2019, 10:40pm

Heute habe ich die erste Konjac-Knolle geerntet. Dabei handelte es sich um die Knolle einer auf dem Fensterbrett stehenden Pflanze, die es von 30 g auf 135 g in nur 3 Monaten (mit vollständig entfaltetem Blatt) gebracht hat. Hinzu kommen noch 5 Brutknollen mit zusammen 21 g. Insgesamt das Gewicht also mehr als verfünffacht. Für eine Pflanze auf dem Fensterbrett und in der knappen Zeit durchaus beachtlich. Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Ergebnis.

Demnächst steht die Ernte einer weiteren Konjac-Knolle an. Die Pflanze steht in Seramis und ist noch nicht ganz so weit mit dem Einziehen des Blattes. Da handelt es sich um eine Pflanze aus einer Knolle mit etwa 10-12 g mit etwas kürzerer Vegetationsperiode als der ersten, da erst später gepflanzt. Ich bin gespannt auf das Knollengewicht.

This post has been edited 2 times, last edit by "Mistkäfer" (Aug 8th 2019, 2:10am) with the following reason: Link eingefügt


23

Sunday, August 4th 2019, 1:20pm

Heute war es dann bei einer weiteren Konjac, einer Rosy Grey Stem, soweit: Die beiden welken Blätter ließen sich ganz leicht abzupfen. Heraus kam eine 30 g schwere Knolle mit nur 2 Brutarmen statt 5 wie im letzten Jahr. Allerdings sind 3 weitere in Ansätzen erkennbar. Für die hat es wohl wegen der kurzen Vegetationsperiode nicht mehr gereicht. Dafür sind die beiden Brutknöllchen dieses Jahr etwas größer.

Aus gleichem Grund gabs dann bei der Mutterknolle auch keinen Zuwachs gegenüber letztem Jahr. Dazu beigetragen hat sicherlich auch, dass das zweite Blatt sehr klein und missbildet war. Apropos Missbildung, bei dem einzigen vom letzten Jahr erhalten gebliebenen Brutknöllchen war ebenfalls das 2. Blatt missbildet und das erste der Mutterknolle hatte praktisch nur 2 statt drei Arme.


This post has been edited 1 times, last edit by "Mistkäfer" (Aug 11th 2019, 3:04pm) with the following reason: Bilder hinzugefügt


24

Tuesday, August 13th 2019, 2:08pm

Ich sehe heute gerade, dass mein operculatus treibt. Ein paar Tage wird der sich aber noch gedulden müssen, denn ich habe die Knolle geteilt.
Inzwischen guckt die Triebspitze beim Oberteil der Knolle aus der Erde. Beim Unterteil (noch nicht getopft) gibts bisher nur eine geschwollene Knospe.
Das Blatt ist schon länger komplett entfaltet. Außerdem kuckt beim Unterteil inzwischen auch der Trieb aus der Erde.

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?