You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

flei

Beginner

  • "flei" started this thread

Posts: 1

Location: Linz, Oberösterreich

  • Send private message

1

Monday, July 10th 2006, 10:50am

Erfahrungen Freiland

Hallo an Alle!

Bis jetzt habe ich Euer Forum als passives Mitglied verfolgt...

Ich würde aber gerne wissen, ob Ihr euren Stinkern einen Freilandaufenthalt gönnt, oder die Pflanzen nur im Zimmer, Wintergarten,... kultiviert.

Spezielle Erfahrungen ob für gewisse Arten ein Freilandaufenthalt mehr Vorteile oder Nachteile bringt (Knollenwachstum, Verbrennungen in praller Sonne, stockendes Wachstum durch zu niedrige Nachttemperaturen,...)?

Meine A. Konjak, A. Albus und Sauromatum sind die einzigen, die bei mir in den Sommermonaten ins Freie dürfen und richtig wuchern. Letztes Jahr habe ich es auch mit A. Consimilis und A. aphyllus probiert und eher schlechte Erfahrungen im Vergleich zur Zimmerkultur gemacht.

Meine weiteren Arten sind derzeit:

A. Paeonifolius
A. Gigas
A. Krauseii
A. Odoratus syn. dunii
A. Operculatus
A. Yuloensis
A. Asterostigmatus
A. Hewitii

Ich freue mich schon auf Eure Antworten

Thomas

schimanski

Beginner

Posts: 45

Location: Deutschland, Hessen

  • Send private message

2

Monday, July 10th 2006, 11:34am

Hallo Thomas,

wenn möglich kultiviere ich alle Amorphos draußen. Wie du schon schreibst gedeihen. A. konjac & Typhonium sehr gut im Freien. Ich habe aber auch andere Arten draußen. Der Vorteil bei mir ist, dass ich die Pflanzen auf einem Garagendach/Dachterasse mit Plattenbelag stehen habe. Dieser speichert die Tageswärme für die Nacht.
Ich habe momentan sogar 2 tropische Arten (A. lambii & A. brachyphyllus) draußen stehen. Sowas mache ich allerdings nur, wenn sich das neue Blatt auch im Freien entfalten kann um Verbrennungen zu vermeiden. Bei diesen beiden kommt mir das Wachstum allerdings etwas langsamer als in der Wohnung vor.
A. consimilis, A. dunnii, A. bulbifer (hatte ich letztes Jahr sogar die Sämlinge draußen), A. yunannensis und einige andere stehen auch draußen und sehen sehr gut aus.

Der Standort ist bei mir im lichten Halbschatten. Nur A. konjac, A. paeonifolius, Typhonium venosum und A. consimilis dürfen ihr Blatt in der vollen Sonne entfalten um dieses Jahr noch ordentlich zuzulegen. :)
Gruß rooman

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

3

Monday, July 10th 2006, 12:17pm

Echt, du hast deine A.lambii draußen :shock: :?:
Meine steht in einem 20cm Topf und bildet gerade ihr 3tes Blatt :wink:
Mit grünen Grüßen

Niels :D

schimanski

Beginner

Posts: 45

Location: Deutschland, Hessen

  • Send private message

4

Monday, July 10th 2006, 1:20pm

Jo,jo. Meine durfte ihr 4. Blatt draußen entfalten. :) Der Blattnachwuchs lässt nur leider etwas zu wünschen übrig. :( Ein 5. Blatt ist noch nicht in Sicht.
Gruß rooman

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

5

Monday, July 10th 2006, 1:26pm

Kannst du mal bitte ein Foto einstellen, fände ich sehr nett und andere bestimmt auch :wink:
Mit grünen Grüßen

Niels :D

schimanski

Beginner

Posts: 45

Location: Deutschland, Hessen

  • Send private message

6

Monday, July 10th 2006, 8:13pm

So, hier mal der A. lambii am Draußenplatz :) :

Gehn auch größer: Kalick! :)

[img]http://www.exotengalerie.de/cpg145/albums/userpics/10005/normal_Amorphophallus_lambii.JPG[/img]

Hier der komplette Standort mit etlichen anderen Amorphos:

[img]http://www.exotengalerie.de/cpg145/albums/userpics/10005/normal_Amorphos2.JPG[/img]

Hier noch die Amorphos in der vollen Sonne (von hinten nach vorne: A. paeonifolius, A. konjac, Typhonium venosum, 2 x A. consimilis, links davon: Ein leerer Topf :D;) ):

[img]http://www.exotengalerie.de/cpg145/albums/userpics/10005/normal_Amorphos1.JPG[/img]
Gruß rooman

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

7

Monday, July 10th 2006, 8:53pm

Wirklich sehr schön deine Pflanzen :shock: :D
Pflege sie auch gut weiter :wink:
Mit grünen Grüßen

Niels :D

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

8

Monday, July 10th 2006, 9:23pm

Schöne Bilder !

Meine Amorphos sind so bald es die Temperaturen zulassen alle draußen und bekommen knalle Sonne ab (Westbalkon und Wärmestau durch Wände)
Bisher hatte ich nie Verbrennungen. Wie ein Teilnehmer geschrieben hat ist es von Vorteil wenn sich das Blatt gleich in der Sonne bilden kann, es ist dann schon angepaßt.
Größtes Problem sind für mich die niedrigen Temperaturen im Herbst, da trocknen die Töpfe schlecht ab und die Nachttemperaturen sind auch zu etwas niedrig. Eigentlich müßten manche nachts rein und tagsüber wieder raus, das geht natürlich nicht, wer soll denn das schleppen ? :evil:
Der Balkon hilft ein bisschen das abzumidern, da in den Wänden etwas Wärme vom Tag gespeichert wird.
Ich beginne dann im Herbst zunehmend die vermeindlich empfindlicheren reinzustellen, z.B gigas, aber das hat ja noch eine ganze Weile Zeit... :!:
Gruß Thorsten

schimanski

Beginner

Posts: 45

Location: Deutschland, Hessen

  • Send private message

9

Monday, July 10th 2006, 9:28pm

Genau, das mit dem Blatt entfalten ist das Wichtigste.

Wenn man bei meinem A. lambii nämlich rechterhand genau hinsieht, dann kann man streifenförmige Verbrennungen auf einem Teilblatt erkennen.
Diese sind durch die Unterseite des noch nicht entfalteten Blattes genau an den Faltenoberkanten entstanden. (Sorry, etwas umständlich, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine.)

Ich stelle meine deswegen jetzt nur noch in die volle Sonne, wenn das Blatt noch im Hüllblatt steckt.

Mein A. gigas ist nämlich genau in diesem Stadium und deswegen auch heute raus gewandert. :)
Gruß rooman

BlumenInder

Intermediate

Posts: 275

Location: Herford

  • Send private message

10

Tuesday, July 11th 2006, 8:58pm

Hier sind 2 Bilder meiner lambii.
Im unteren kann man das 3te Blatt erkennen :wink:
[img]http://img66.imageshack.us/img66/4617/bild1096ge.jpg[/img]

[img]http://img505.imageshack.us/img505/449/bild1104np.jpg[/img]

PS: was mich ja noch interessieren würde, kann man hier in Deutschland als Hobbygärtner eine A.lambii zur Blüte bekommen :?:
Mit grünen Grüßen

Niels :D

schimanski

Beginner

Posts: 45

Location: Deutschland, Hessen

  • Send private message

11

Wednesday, July 12th 2006, 3:47am

Also ich denke, wenn du genug Sitzfleisch hast, dann kannst du alles zur Blüte bringen. ;)
Die Frage ist nur wie lange es dauert. ;)

Aber deine Pflanze sieht doch super aus. :) Da biste ja auf dem besten Weg dazu.
Gruß rooman

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

12

Thursday, July 20th 2006, 9:12pm

... und soeben ist ein Unwetter über meine Wohnort hinweggedonnert (angeblich 150 km/h) und hat Amorphos umgeworfen.
Da die Biester so kopflastig sind werden sie auch ziemlich entwurzelt wenn der Wind sie im lockeren Substrat hin- und herwirft. Schrecklicher Anblick.
Gruß Thorsten

13

Friday, July 21st 2006, 2:34pm

das ist wirklich unschön. Ich hoffe Du hast nicht zuviele verlußte dadurch.

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

14

Friday, July 21st 2006, 4:10pm

Bisher keinen Schaden, aber nun bitte keine Stürme mehr bis zum Herbst...
Muss ein merkwürdiges Bild gewesen sein, ich hatte nur 2 Hände zum Festhalten...
Gruß Thorsten

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

15

Thursday, July 27th 2006, 6:53pm

Heute nacht solls wieder stürmen..Mit Regen,Hagel und allem pipapoo.
Thorsten sicher deine Stinker. :roll: :roll:
MfG Volker

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

16

Thursday, July 27th 2006, 10:09pm

Da kann ich dann leider gar nichts ändern, denn ich bin 110 km weit weg. Hoffnung auf die Nachbarin, die mit dem Gießen betreut wurde und evtl. am Tag drauf die Umgefallenen rettet ....
Gruß Thorsten

SleipnirHH

Moderator

Posts: 318

Location: Ravsted

  • Send private message

17

Friday, July 28th 2006, 4:59pm

Hallo Thorsten..
Der lauthals verkündete Gewittersturm ist in HH ausgeblieben.Deine Nachbarin musste somit nix wieder aufstellen :lol:
Allerdings darf sie fleissig giessen,denn von den drei gefallenen Regentropfen sind noch nichtmal die Blätter richtig nass geworden :roll:
MfG Volker

husar2003

Moderator

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

18

Friday, July 28th 2006, 10:34pm

Aha,
hier im Wendland ist auch kein Tropfen gefallen, irgendwo im Hintergrund war es dunkelschwarz und Donner war zu hören.
Knochentrocken seit Wochen ....
Gruß Thorsten

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?