Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. März 2015, 21:47

Dracunculus vulgaris wächst

Hallo meine Dracunculus vulgaris haben diesen Winter ohne winterschutzmaßnahmen sehr gut ausgepflanzt überlebt und wachsen nun recht zügig vor sich hin! Bilder sind von heute
»mrChiquita« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC05344.JPG
  • DSC05345.JPG

2

Montag, 9. März 2015, 19:24

Sieht sehr gut aus. Unsere treibt auch gerade aus. Der Winter war ja mal wirklich keine Gefahr :)

3

Montag, 9. März 2015, 19:51

Hallo,
meine schiebt auch ordentlich, dachte gestern, uuppsss, was schiebt denn da schon so hoch.

Mein Vater ist grad auf Teneriffa, habe ihm meinen Wunsch mitgeteilt, auch wenn nicht hier winterfest: Dracunculus canariensis
Schaut bestimmt gut aus, die schwarze vulgaris-Blüte nebst der canariensis,,träum träum.

Grüße
Andreas

4

Montag, 9. März 2015, 20:16

Bekommt ihr auch immer ärger mit euren Nachbarn wegen der vielen Fliegen?

5

Montag, 9. März 2015, 21:21

Meine Dracunculus vulgaris und canariensis wachsen noch vom letzten Jahr. Beide haben im ungeheizten Foliengewächshaus leichte Minusgrade überstanden.

Gruß
Andreas

6

Montag, 9. März 2015, 21:42

Hast du große Knollen oder aus Samen gezogeme Pflanzen?
Meine ausgepflanzen ziehen sich ab August,selbst bei schönen Wetter schon zurück.
Die Arum Arten sind die einzigen bei mir die den Winter über im Blatt stehen.

D.canariensis sind glaub ich Winterwachser.

7

Dienstag, 10. März 2015, 06:51

vulgaris sind große Knollen, canariensis mittelgroße. Ich kultiviere aber alle in Töpfen. Im selben Gewächshaus habe ich auch noch um die 15-20 verschiedene Arum und Biarum Arten, die ebenfalls gut wachsen.

Gruß
Andreas

8

Dienstag, 10. März 2015, 17:34

Meine D. vulgaris hat schon im Herbst ausgetrieben, und stand den Winter über als kleines Pflänzchen im Gewächshaus - kalt aber frostfrei. Nun bin ich gespannt ob sie weiter wächst oder einzieht. Ich hab' die Pflanze vor zwei Jahren im Frühjahr als Knolle auf einem Pflanzenmarkt gekauft. Vielleicht läuft sie wegen dieses ungünstigen Zeitpunktes irgendwie neben der Spur ...

Grüße
Alex

Frangipani

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Abtsteinach ( OT Mackenheim )

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. März 2015, 13:27

Nachdem ich den Beitrag gelesen habe, habe ich heute nach meinen gesucht...und tatsächlich 3 Stücl treiben schon aus, aber nur ein kleines Stück
Wir liegen hier bei 400mNN und alles ist bis zu 4 Wochen später dran, als zum Beispiel in den Rheinebene, die nur einen Katzensprung entfernt ist...

10

Mittwoch, 13. März 2019, 14:29

Dracunculus vulgaris im Garten

Hallo zusammen,

Dracunculus vulgaris habe ich seit mehreren Jahren frei im Garten ausgepflanzt. Vor zwei Jahren habe ich mal ein paar Knollen zum Tauschen ausgegraben, und dabei festgestellt, dass sie sich sehr tief in den Boden hineingezogen haben, ich musste mehr als einen Spatenstich tief graben, bis ich die ersten gefunden habe.
Dadurch, dass sie so tief sitzen, überstehen sie natürlich auch stärkere Fröste.

Jedenfalls treiben sie jetzt wieder kräftig aus, das Bild ist von Vorgestern:




Liebe Grüße,
Ada

11

Donnerstag, 14. März 2019, 11:01

Hallo Ada,

am Niederrhein sprießt es offenbar früher als 50 km östlich von Hannover....

Würde mich über ein Bild der Vollblüte freuen - meine ausgepflanzte war für eine Blüte bislang wohl noch zu klein...

Happy blooming, Bernhard.

12

Donnerstag, 14. März 2019, 22:30

Unsere treiben auch schon ("schon" ist relativ, war die letzten Jahre immer früher), ebenso das ausgepflanzte Helicodiceros muscivorus.
Wir haben auch festgestellt, das die Dracunculus sich wirklich enorm weit in den Boden verkriechen:)

Gruß,
Jan und Timo

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?