Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schorsch79

Anfänger

  • »Schorsch79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Ostermünchen

Hobbys: Botanik, aktiv und passiv

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. März 2011, 09:09

Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

Hallo, servus!

Hab ja heuer zum ersten mal Amorphos.

Und sie fangen jetzt schön das schieben an! :d

Nun die Frage:
Wenn es ein Blatt wird (wovon ich jetzt einfach mal ausgehe, weil mit 1280g wirds wohl eher nix mit der Blüte, ausserdem wären sie ja auch dafür schon ziemlich spät dran...), wo kommen da die Wurzeln genau daher?!?! (dass sie "oben" kommen weiss ich schon :d )
Und wie schaut das aus?!?!?!

Schaut mal. das sind meine 2 Grossen:
[img]http://green-24.de/forum/weblogs/upload/936/4029871264d8d893ab598e.png[/img]
http://green-24.de/forum/weblogs/upload/…8d893ab598e.png
[img]http://green-24.de/forum/weblogs/upload/936/20383587214d8d895af02d6.png[/img]
http://green-24.de/forum/weblogs/upload/…8d895af02d6.png

Wird das kleine Dingens direkt am Übergang Trieb/Knolle eine Wurzel?!?
Hätt anfangs gedacht, das währen evtl so eine Art "Not- oder Reservetriebe"
Hier nochmal ein Detailbild:
[img]http://green-24.de/forum/weblogs/upload/936/18618224064d8d8998d1a88.png[/img]
http://green-24.de/forum/weblogs/upload/…8d8998d1a88.png

Was meint Ihr?!?! Sind das die Wurzelansätze?
Oder kommen die Wurzeln am, ich nenns mal "Kraterrand"?!?! (wobei mir das komisch vorkäm, da sich ja die Knolle wenn ich recht informiert bin übers Jahr auflöst und neu "gebastelt" wird....)

Also:
Wurzeln ja oder nein oder wo und wenn ja, wann soll ich für die "Beerdigung" einsagen?!?!?

LG vom "Stinkerneuling" Schorsch
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

edmund

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: wien

Hobbys: amorphophallus,plumeria,alle subtropischen pflanzen,die in unserem klima winterhart sind.tillandsien,orchideen ,stauden,schildkröten.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. März 2011, 10:21

Re: Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

hallo.
die wurzeln kommen neben dem neutrieb heraus,am grund des "kraters".
warte noch ab, es könnten doch blüten sein.
ich würde sie erst topfen,wenn klar ersichtlich ist, was es wird.
stell sie schön warm, dann gehts schnell voran.
lg.edmund ;-)

SleipnirHH

Moderator

Beiträge: 318

Wohnort: Ravsted

Hobbys: alles Gruene in Haus und Garten

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. März 2011, 12:36

Re: Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

Servus Schorsch.
Edmund hats ja soweit schon auf den Punkt gebracht. :d
Stell sie mal schön an ein helles warmes Fensterbrett noch trocken auf und beobachte weiter was sie tut.Auch leinere Knollen blühen manchmal schon. ;-)
MfG Volker

Schorsch79

Anfänger

  • »Schorsch79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Wohnort: Ostermünchen

Hobbys: Botanik, aktiv und passiv

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. April 2011, 07:12

Re: Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

Ich konnt nicht warten...

Hab aber nicht die Knollen in die Erde, sondern Erde in die Knolle!!! :schockiert:
Hat das schon mal einer von Euch probiert?!?!? Das klappt!! Das weckt die Dinger echt auf und man hat die volle Faulkontrolle!! :lol:

Mittlerweile sind sie in den Kübeln und sie wachssen weiter... zwar noch laaaaaaangsam, aber ich geh mal davon aus, dass sie, wenn sie das Licht erreicht haben loslegen werden.... hoff ich wenigstens....
Liebe Grüsse

Euer Schorsch


Der beste Dünger ist der Schatten des Gärtners!

Alex H.

Schüler

Beiträge: 74

Wohnort: bei Bregenz

Hobbys: südafrikanische Zwergsukkulenten, Wildpelargonien, caudiciforme und pachycaule Pflanzen, exotische Knollen- und Zwiebelpflanzen;

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. April 2011, 13:09

Re: Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

Hallo,

bei meinen 3-cm-konjac-Knollen zeigt sich noch kein Austrieb. Kann man denen irgenwie auf die Sprünge helfen? Vielleicht doch schon eintopfen und leicht feucht halten? Ich hab' nur Angst daß sie mir dann vergammeln.
Bei Brutknollen soll man das ja machen können, aber meine haben heuer den dritten Austrieb vor sich - wenn' s denn wahr wird ;-)

Was ratet Ihr mir :???:

Grüße
Alex

6

Montag, 2. Mai 2011, 19:59

Re: Die ersten Knollen, wie sehen die Wurzelansätze aus?

3cm hätte ich jetzt glatt noch als Brutknolle durchgehen lassen ;)

Aber mal Spaß beiseite: Ich warte immer, bis ein guter Teil meiner Konjaks erste Regungen zeigt (meist eher die größeren), und dann werden einfach alle in einer Aktion getopft. Ganz dezent feucht halten hat bisher noch keine faulen lassen.

Was den "Turbo bei erreichen der Erdoberfläche" angeht - ich habe eher den gegenteiligen Eindruck. Meine Stinker kommen recht flott bis ein paar cm über die Erdoberfläche und gönnen sich dann eine Pause. Keine Ahnung, vielleicht kommen dann erstmal die Wurzeln an die Reihe oder wasweißich, jedenfalls ist scheinbar Stagnation. Und dann plötzlich legen sie los. Wobei die frühen und die späten durchaus mal acht Wochen auseinander liegen können. Also im Grunde genommen machen die einfach, was sie wollen...

Gruß
Peter

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?