You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, September 5th 2017, 4:25pm

Der Biarum-Thread

Hallo zusammen,
da es zur Gattung Biarum hier noch keinen Thread gibt, wollte ich mal einen aufmachen.

Ich weiß nicht wie bekannt die Winterhärte von Biarum ist, daher wollte ich euch mitteilen welche Arten bei mir ungeschützt den letzten Winter überstanden haben.
Ich habe letztes Jahr folgende Arten ausgepflanzt:
Biarum bovei
Biarum carratracense
Biarum dispar
Biarum marmariense
Biarum rhopalospadix (ggf + tenuifolium ssp. abbreviatum)
Biarum tenuifolium ssp. Idomeneum

Den Winter überstanden haben Biarum bovei und Biarum rhopalospadix, bei denen eventuell tenuifolium ssp. abbreviatum Knollen dabei waren. Außerdem wächst im Beet noch eine andere Biarum Art, bei der leider das Etikett verloren geganen ist :icon_confusednew:

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße,
Jakob
Meine Bestandsliste
Naturfotografien: https://500px.com/spadefr0g

Ich tausche gerne gegen andere interessante Pflanzen!

AGM_de

Administrator

Posts: 390

Location: Duisburg

  • Send private message

2

Wednesday, September 6th 2017, 4:03pm

Hallo Jakob,


ich habe verschiedene Biarum Arten, müsste aber noch nachschauen, welche es sind und welche davon noch leben. Ich kultiviere alle draußen in Töpfen. Dadurch sind sie natürlich noch empfindlicher als ausgepflanzt. Die ersten treiben gerade aus.

So im April/Mai, wenn sie einziehen, räume ich sie ein und lager sie vollständig trocken, aber im Topf draußen und vor Regen geschützt. Ab August stelle ich sie wieder frei und lasse sie Regen abbekommen. Wenn es dann keinen Regen gibt, werden sie auch ein wenig gegossen. Dann warte ich auf den Austrieb.

Vor 3 Jahren waren sie noch im ungeheizten Gewächshaus, seit 2 Jahren sind sie draußen.

Gruß
Andreas

Ada

Trainee

Posts: 59

Location: Kaarst

  • Send private message

3

Tuesday, November 27th 2018, 12:07am

Hallo Jakob und Andreas und alle,
Biarum ist wirklich eine sehr interessante Gattung.

Als ich mich vor über einem Jahr entschlossen habe, auch ein paar Biarum in meine Sammlung aufzunehmen, hatte der einzige mir bekannte Anbieter aus Norddeutschland zwar noch viele unglaublich schöne Bilder von Biarum-Arten auf seiner Webseite, teilte dort aber auch gleichzeitig mit, dass er aus organisatorischen Gründen zur Zeit keine Biarum verkaufen kann. Bis heute sehe ich dort immer noch die gleiche Meldung. Schade.
Anfang des Jahres bot dann ein Verkäufer aus Holland Biarum davisii an, da habe ich mir dann sofort drei Knollen gekauft:



Von den drei Knollen ist eine eingegangen, die anderen beiden zeigen jetzt Laub. Und die kleinere der Knollen, auf dem dritten Bild, scheint auch einige Nebentriebe zu bilden, also wird sie unterirdisch wohl Nebenknollen bilden.

Direkt eine Blüte wäre auch schön gewesen, aber wir Gärtner sind ja geduldig.
Liebe Grüße,
Ada

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?