You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, August 9th 2007, 8:39pm

Bulbifer heute aufgeblüht

Hallo,

meine bulbifer ist heute aufgeblüht. :thumbsup:
Erschreckend stellte ich aber fest, dass der Gestank noch bestialischer ist, als ich mir das dachte.
Er ist zwar nicht sonderlich stark, aber ist so unangenehm, dass man selbst nur von kurzen riechen Kopfschmerzen bekommt.
Ich kann ihn auch nicht beschreiben, aber so wie der von einer Typhoniumblüte (der ist dagegen ja Parfum) war er nicht, sondern viel unangehmer.
Wenn alle Amorphophallusblüten so eklig stinken, wie diese, vergeht mir wohl die Lust an blühenden Exemplaren, besonders wenn es größere sind, die intensiver stinken.
Mit den "Duft" einer Typhonium kann ich mich ja noch anfreunden, aber damit nicht.

Mit leicht angeekelten Grüßen
Stefan

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,789

Location: Uetze

  • Send private message

2

Thursday, August 9th 2007, 11:45pm

Hallo Stefan,

Glückwunsch zur Blüte!

Gut, daß daß Gerüche (noch) nicht per Internet übertragen werden...

Deine Schilderung erinnert mich inrgendwie an meine erste albus-Blüte - so eine Mischung zwischen vergammelten Fleischabfällen und Kläranlage.... puhhhh

MfG,
Bernhard.

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

3

Sunday, August 26th 2007, 8:41pm

Bulbifer stinkt

Hallo Stefan
...erstmal Gratulation zur Blüte!
- auf dieses Stinke-Event wart ich schon seit EINIGEN Wachstumsperioden. . . .

und gestanksmäßig sind die weiß blühenden angeblich viiiiel angenehmer! -Bei mir blühte neulich Amo. atroviridis, und zwar nahezu "ruchlos"
;-)

grüner Gruß
Frank

4

Sunday, August 26th 2007, 10:18pm

Hallo,

ich habe mir die Knolle dieses Jahr gekauft und dann blühte sie auch schon.
Ich hatte mir drei Knollen gekauft, zwei trieben eine Blüte, eine ein Blatt.
Die erste Blüte wurde von Schnecken zerfressen, die zweite blühte, natürlich mit "schön" viel Gestank.
Die dritte steht momentan mit ihren Blatt da und lässt ihre Knolle wachsen, sie wird dann wohl nächstes Jahr blühen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

5

Sunday, August 26th 2007, 11:22pm

bulbifer stinkt

Hi, Stefan

Schnecken fressen an bulbifers????
-tz- :???:
man lernt doch nie aus-
Gruß Frank

6

Monday, August 27th 2007, 10:00pm

Leider ja,

ich hätte mich gerade über die Blüte gefreut, denn die war am größten.
Vielleicht waren es auch keine Schnecken, Fakt ist nur, dass sie zerfressen wurde.

PS.: Mir kam gerade wieder der "Geruch" der Blüte in Erinnerung. :kotz:

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

7

Wednesday, August 29th 2007, 12:56am

Schnecken fressen an bulbifers?

Langer Rede kurzer Sinn:
-wenn die Schnecken in deinem Garten/Terrasse/Blumenfenster etc. schon so hungrig sind, daß sie an einen Amorphophallus gehen, das hab ich so noch nicht erlebt, solltest Du denen evtl. eine "Futterpflanze" daneben stellen!
-zB. Salatsetzlinge aus dem Gartenmarkt???
=)
-grüne Grüße-
Frank

8

Wednesday, August 29th 2007, 11:43am

Hallo,

es stand schon eine große Studentenblume (Tagetes) daneben, die wollten sie aber nicht essen, sondern nur die Blüte.
Dasselbe habe ich schon im Frühling erlebt, als irgendetwas sich durch die Hüllblätter bis zur Blütenknospe durchfraß und sich dann an der Blütenknospe vergnügte.

Vielleicht giebt es ja so etwas, wie den gemeinen Aronstab-blütenfresser?
Siehe Hier:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.perfectfitness.de/produktbilder/gross/zubehoer/fitness-massage-kaefer.jpg">http://www.perfectfitness.de/produktbil ... kaefer.jpg</a><!-- m -->
:o :o :o :D

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

9

Friday, August 31st 2007, 1:07am

Tja
da hast Du wohl etwas beachtenswertes auf deiner unfreiwilligen "Futterliste" und das sollte nun erstmal genauer identifiziert werden (Schnecke , Alien, oder was?)...

-versuch doch mal, die Schätzchen unvermittelt zu unüblichen Uhr-
zeiten (nachts) mit einer guten (hellen) Taschenlampe zu inspizieren. . . . am besten mit einer bereiten Digicam. :???:

-gG-
Dixon

10

Friday, August 31st 2007, 10:21am

Hallo,

dass hat leider nun auch keinen Sinn mehr, denn die zerfressene Blüte ist inzwischen abgefallen und Pflanzen werden anscheinend nicht befallen.

Ich werde nächstest Jahr die Täter suchen, wenn die Pflanzen wieder Blüten treiben.
Vorausgesetzt die Aliens sind nicht scheu, so dass sie wegrennen, wenn ich komme.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

11

Friday, May 15th 2009, 4:24pm

Re: Bulbifer heute aufgeblüht

Hi!
Bei diesem Tehma ist zwar schon länger nichts mehr geschrieben worden, aber ich will trotzdem eine Vermutung äußern.
Bei mir sind es Rüsselkäfer die sich gerne über die Blüten hermachen. Bei den Blättern sind sie mir zwar nicht aufgefallen, aber ich töte trotzdem sicherheitshalber jeden Käfer der mit unterkommt ;-)

Dixon

Trainee

Posts: 72

Location: am Edersee

  • Send private message

12

Friday, May 15th 2009, 6:53pm

Re: Bulbifer heute aufgeblüht

Hallo Rehkitz
Der Rüsselkäfer an sich entstammt dann doch einer weiiiitläufigen Verwandtschaft und seine zahlreichen Brüder und Neffen sind anpassungsfähig wies sprichwörtliche Tier...

Deine Taktik gegenüber denen find ich erstmal gut , aber versuch doch mal anhand eines Einzelexemplars die Artzugehörigkeit plus dessen Leibspeise herrauszzufinden!

erstmal grüne Grüße
Dixon

13

Sunday, May 17th 2009, 10:21pm

Re: Bulbifer heute aufgeblüht

So, ich habe mich jetzt etwas im Internet umgeschaut, da sich diese Käfer recht ähnlich schauen ist es recht schwierig, aber ich würde auf einen Dickmalrüssler tippen. Welche unterart genau weis ich nicht.
Aber zum Thema was sie fressen:
Die erwachsenen Tiere treten meist zur Dämmerung oder nachts auf und sind polyphag (allesfresser) an krautigen Pflanzen oder kleineren Gehölzen von April bis Oktober zu finden.
Viele Vertreter werden als landwirtschaftliche Schädlinge angesehen, da die adulten Tiere sich hauptsächlich von Blättern, Knospen oder jungen Trieben landwirtschaftlich genutzter Pflanzen ernähren. (von Wikipedia)
Alos mein Motto: Nur ein toter Rüsselkäfer ist ein guter Rüsselkäfer ;-)

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?