Sie sind nicht angemeldet.

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

101

Montag, 4. Juni 2018, 20:40

Hi,
es freut mich, dass euch die Bilder gefallen.
@Bernhard: Ich glaube die Blühsaison ist damit zu Ende. Die ein oder andere Arisaema Art wird noch blühen.
Mal schauen.
A propos "psychodelisch"; es fehlt jetzt eigentlich nur noch ein bisschen Pink Floyd Musik hier im Forum und das 68er Ambiente wäre perfekt. :-)

@Ralf: Leider macht diese Art keine Ableger. Ich hatte noch eine zweite Knolle, die hat aber ihre Teenagerzeit nicht überlebt.
VG
Ortwin

102

Montag, 4. Juni 2018, 21:42

Hallo Ortwin,

Mich würde interessieren, wie man dann Synandrospadix vermitoxicus vermehrt ? Über Samen ? Oder Blattstecklinge ?


Vielen Dank und Grüße

Christoph

103

Montag, 4. Juni 2018, 22:19

Hallo Christoph,

von Blattstecklingen habe ich bei Synandrospadix vermitoxicus noch nie was gehört - zur Anzucht steht hier was:
Synandrospadix vermitoxicus Anzucht

Die Anzucht ist einfach, aber Samen sind nicht so häufig zu bekommen...

Happy sowing, Bernhard.

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 6. September 2018, 11:04

Einen Nachzügler hab' ich noch; es ist A. maxwellii. Auch sie hat bei mir zum ersten Mal geblüht.

Diese Art hat bei mir einen anderen Wachstumszyklus als die anderen. Sie wächst den Winter über und zieht im Frühjahr wieder ein. Es ist mir auch ganz recht, so habe ich im Winter auch Pflanzen und nicht nur leere mit Erde gefüllte Plastiktöpfe.
Ich finde es ist eine hübsche Blüte, die eine gewisse Ähnlichkeit mit der A. konjac aufweist.

Zur Pflege gibt es wenig zu sagen. Sie ist robust, zickt nicht rum, und hat vor allem eine klasse Petiole.

Ich denke, das war für dieses Jahr die letzte Blüte.

Viel Spass beim Augenverdrehen.
Viele Grüße
Ortwin
»Ortwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Amorphophallus maxwellii01-klein.jpg
  • Amorphophallus maxwellii02-klein.jpg
  • Amorphophallus maxwellii03-klein.jpg
  • Amorphophallus maxwellii04-klein.jpg

105

Donnerstag, 6. September 2018, 11:41

... wie sagte Spock doch immer so treffen? "Faszinierend!"

Hallo Ortwin,

also bei dem Blick in die Blüte wurde mir etwas schwindelig...... :icon_winkgrin:

Nach dem Blütenstiel ist das H.AM. 970, oder?

Happy growing, Bernhard.

106

Donnerstag, 6. September 2018, 12:06

Ortwin, Deine Fotos sind top, wie immer!
Michael

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

107

Freitag, 7. September 2018, 13:31

Schön, dass euch die Bilder gefallen.
@Bernhard: Ich habe 3 verschiedene Klone der A. maxwellii, die aber alle die klassische Petiolenstruktur haben und nur schwer zu unterscheiden sind.

Hier handelt es sich um Alans Variante mit er Nummer AGA-1200-01.
Aber wie gesagt, die Unterschiede der einzelnen Klone sind minimal.
Viele Grüße
Ortwin

108

Freitag, 23. November 2018, 10:52

Hallo Ortwin,

ich hatte bei Alan noch nachgefragt; laut seinen Unterlagen ist AGA-1200-01 = H.AM. 970.
Das hatte er mir schon Mitte September geschrieben, aber es ist irgendwie untergegangen, die Info weiterzugeben.

Sind Deine beiden anderen Herkünfte gesichert andere Genotypen?

Happy growing, Bernhard.

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

109

Freitag, 23. November 2018, 16:41

Hallo Bernhard,
vielen Dank für die Info.
Ich habe außer den beiden (jetzt identischen Herkünften) nur noch AGA-0853-01.
Sie sieht aber genauso aus wie die beiden anderen; die klassische Maxwellii-Petiole eben.
Unterschiede sind kaum auszumachen.
Alan hat ja auf seiner Seite noch ganz anders farbige; schade, dass es keine von diesen über den großen Teich geschafft hat.
Oder hat jemand eine Maxwellii mit einer nicht typischen Petiole?
Viele Grüße
Ortwin

110

Freitag, 23. November 2018, 17:35

Hallo Ortwin,

ich habe noch die AGA-1985-01 (siehe post #26 und 28 in: Blüten 2017 ),
die ich von Alan bei ebay mit dem Namenszusatz "non-classic-form" ersteigert habe.
Ich kann morgen noch einmal Bilder vom Blattstiel machen; hatte ich bislang versäumt.
Die Blüte unterscheidet sich von H.AM. 970 - siehe link in post #28 (oben verlinkt).
Oder auch post #36 hier: Blüten 2018
Oder auch post # 51, 53, 59 hier: Blüten 2018

Dann habe ich auch noch einige Sämlinge von AGA-0830-01; da habe ich einmal ein paar Samen über Andreas bekommen. Die sind aber noch nicht so groß, als dass man sagen könnte, dass die sich in der Blattstielzeichnung von 970 oder non-classic unterscheiden. Ich habe den Eiundruck , dass sich das erst bei größen Pflanzen deutlich ausprägt.
Die Pflanzen haben auch noch keine Brutknollen gemacht
Das hat die non-classic-form überigens auch noch nicht. Das Blatt, das im Frühjahr nach der Blüte im letzten Jahr ausgetrieben ist, steht noch....

Happy growing, Bernhard.

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

111

Freitag, 23. November 2018, 18:51

Hallo Bernhard,
ja, die Bilder würden mich interessieren.

Bin gespannt, ob es Unterschiede gibt.
Viele Grüße
Ortwin

112

Freitag, 23. November 2018, 19:22

Das hat die non-classic-form überigens auch noch nicht. Das Blatt, das im Frühjahr nach der Blüte im letzten Jahr ausgetrieben ist, steht noch....

Ist das Blatt wirklich etwa 1,5 Jahre alt?

113

Freitag, 23. November 2018, 22:55

Nein, es ist nicht direkt nach der Blüte ausgetrieben, sondern erst dieses Frühjahr - das war etwas missverständlich ausgedrückt...
deutlicher wäre evtl gewesen: "..., das in diesem Frühjahr nach der Blüte im letzten Jahr..."

Vielleicht kann ich morgen ein Foto machen...

Happy growing, Bernhard.

114

Freitag, 23. November 2018, 23:39

Aha, eine Pause nach der Blüte scheint ja öfter aufzutreten.

Der operculatus von dir steht immer noch mit 2 Blättern da und zeigt bisher keinerlei Anzeichen für das Einziehen der Blätter.

115

Samstag, 1. Dezember 2018, 11:52

Hallo Ortwin,
Hallo maxwellii-Fans,

hier die aktuellen Bilder der AGA-1985-01 "non-classic-form"





und zwei Bilder der Blüte vom letzten Jahr

Aus den ersten Blick sieht der Genotyp nicht so verschieden von H.AM. 970 aus..., aber

116

Samstag, 1. Dezember 2018, 11:58

...im direkten Verglich zeigt sich, dass bei H.AM. 970 die Zeichnung des Blattstiels deutlich schärfer abgegrenzt ist, nicht so "verwaschen" wirkt und die hellen Stellen der Zeichnung in der Regel heller, manchmal fast weiß sind.



Happy viewing, Bernhard.

Ortwin

Fortgeschrittener

  • »Ortwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

117

Samstag, 1. Dezember 2018, 16:42

Hallo Bernhard,
bei mir ist die Färbung der H.AM .970 auch deutlich abgegrenzter als bei den anderen Genotypen; das ist aber auch schon so ziemlich der einzige Unterschied.

Eine Blatt-Petiole wie die Blüten-Petiole der AGA-1985-01 "non-classic-form", das wäre das, was ich noch suche - also eine mit ziemlich viel weiss drauf.
Ansonsten ist Deine "Non Classic Form" doch deutlich anders und ebenfalls sehr schön.
Bei mir haben die Maxwellii übrigens einen verkehrten Wachstumszyklus - die meisten fangen jetzt erst an auszutreiben und wachsen den Winter über.
Viele Grüße
Ortwin

118

Sonntag, 2. Dezember 2018, 11:10

Hallo Ortwin,

der Wachstumszyklus von maxwellii ist bei mir netterweise "normal" - Austrieb spätes Frühjahr/Frühsommer.
Aber die H.AM. 970, die letzte Mai geblüht hat, ist danach nicht ausgetrieben; das wird sie wohl dann 2019 machen.

Happy growing, Bernhard.

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?