You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ada

Trainee

  • "Ada" started this thread

Posts: 101

Location: Kaarst

  • Send private message

1

Saturday, January 21st 2017, 6:46pm

Arisaema - Knollenform und -farbe als Bestimmungshilfe

Hallo Arisaema-Liebhaber,

hier würde ich gerne ein Thema anzufangen, in dem die
unterschiedlichen Arisaema-Knollen gezeigt werden können, da die Form und die
Farbe einer Knolle, bevor man Blätter und Blütenstände sehen kann, zur
Bestimmung einer Art hilfreich sein können.

Es gibt keine typische Arisaema-Knolle, im Laufe meiner
Arisaema-Leidenschaft habe ich die unterschiedlichsten Formen und Farben
gesehen: kugelrund, flach oder rhizomartig, glatt oder runzlig, gelb, rot,
braun, schwarz, weiß etc.

Am Anfang meiner Sammeltätigkeit habe ich die Knollen beim
Eintreffen noch nicht fotografiert, erst in den letzten Jahren habe ich damit
angefangen.

Hier will ich dann mal mit ein paar Fotos anfangen.
Vielleicht habt Ihr auch Aufnahmen von Euren Arisaema-Knollen, die Ihr hier
zeigen könnt.



Arisaema nepenthoides, zwei verschiedene Knollen, die sich
aber doch sehr ähneln.



Arisaema sikokianum, diese Knolle ist vor einer Woche hier
eingetroffen.



Arisaema speciosum, Bild aus dem vorigen Jahr. Die Knollen
von Arisaema speciosum wachsen rhizomartig, sie müssen also Arisaema sikokianum
2017-1 beim Pflanzen unbedingt flach in das Substrat gelegt werden, nicht mit
der Triebspitze nach oben, dies würde früher oder später zum Verlust der Knolle
führen, weil sie dann von unten her fault.

Viele Grüße,
Ada

This post has been edited 2 times, last edit by "Ada" (Jan 21st 2017, 6:56pm)


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

2

Sunday, February 5th 2017, 4:33pm

Hallo Ada,

danke für die Bilder!

Interessanter Ansatz, wobe ich nicht weiß, ob man die Arten leicht anhand der Knollen unterscheiden kann, da ich mich mit Arisaema wirklich nicht auskenne.
Ich habe nur zwei Arten, wobei nur fargesii bislang geblüht hat und ich die Knollen nicht von candidissimum unterscheiden könnte...

fargesii:



candidissimum:



Happy growing, Bernhard.

Ada

Trainee

  • "Ada" started this thread

Posts: 101

Location: Kaarst

  • Send private message

3

Monday, February 6th 2017, 11:14pm

Hallo Bernhard,

also sicher sind viele Arisaemas nicht eindeutig durch ihre Knollen zu unterscheiden. Bei den von Dir gezeigten - A. fargesii und A. candidissimum - sind die Knollen sogar ziemlich ähnlich, sie werden beide als rot-braun und mit mehreren Seitentrieben beschrieben. Ein Unterschied wäre, dass die Wurzeln von A. candidissimum als eher hölzern (woody) und gut verzweigt beschrieben werden.

Da mich die Arisaemas besonders interessieren, habe ich mir zu dieser Gattung das Buch "The Genus Arisaema" von Guy and Liliana Gusman gekauft, in diesem Buch werden bei den den Pflanzenbestimmungen auch die Knollen beschrieben, und in Fotos gezeigt. Wenn man sich da vertieft, sieht man schon eine Menge Unterschiede. Auch die von mir eingangs gezeigte A. speciosum z.B. hat eine ganz typische Knolle.

Ist das denn bei Deiner Lieblingsgattung Amorphophallus nicht auch so, dass die Knollen recht unterschiedlich sind, und man, wenn nicht geradezu direkt bestimmen, doch anhand der Knollen die eine oder andere Zuordnung ausschließen kann?

Hier kann ich jetzt noch eine Arisaema-Knolle zeigen, die auch einige typische Merkmale hat, die von A. negishii - diese Arisaema ist nicht winterhart, sie stammt von Inseln südlich von Tokyo. Die Zuordnung ist, wie bei vielen Pflanzen, immer wieder umstritten, sie wurde auch schon zu A. tortuosum und zu A. clavata gestellt. Hier ist also die Knolle, sie hat eine interessante grünliche Farbe und eine typische rundlich Form:





Wie auch immer, ich denke, wenn hier immer wieder mal jemand seine Knollen zeigt, dass das gelegentlich zu einer Bestimmung hilfreich sein kann.

Viele Grüße,
Ada

Ada

Trainee

  • "Ada" started this thread

Posts: 101

Location: Kaarst

  • Send private message

4

Saturday, January 23rd 2021, 7:28pm

Hallo liebe Mitforisten,

dass Arisaema meine Lieglingsgattung ist, hat sich auch in diesem Jahr wieder gezeigt: ich habe mir mehrere neue Knollen zugelegt, die jetzt, als Vorfreude auf Frühjahr und Sommer, im Keller lagern. Da ich sie alle fotografiert habe, zeige ich sie dann mal hier in dieser Knollensammlung.

Auf dem ersten Bild sind drei zusammen, die alle in einem Päckchen aus Holland kamen: A. lichiangense, A. taiwanense und A. utile. Dann sind die drei noch mal in Einzelaufnahmen zu sehen. Interessant fand ich, dass der glatte Teil der Knollenoberfläche bei A. lichiangense etwas rosa gefärbt ist, bei A. taiwanense ist sie grün-bläulich.



Dann habe ich noch jeweils eine Knolle von A. heterophyllum, A. sikokianum und A. thunbergii ssp. urashima (die beiden letzten Fotos) bekommen.



Liebe Grüße,
Ada

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,914

Location: Uetze

  • Send private message

5

Wednesday, January 27th 2021, 10:11am

Hallo Ada,

Deine Sammlung ist ja um schöne Knöllchen größer geworden!

Wie behandelst Du die sikokianum? Die Knolle hat ja schon eine ordentliche Größe.
Ich hatte bislang zwei Mal kleinere Knollen, aber die sind in der Topfkultur nicht gewachsen; Bjørm Malkmus-Hussein hat mir auch einmal von der Topfkultur abgeraten.
Pflanzt Du die aus oder kommt die in einen großen Topf?

Happy growing, Bernhard.

Ada

Trainee

  • "Ada" started this thread

Posts: 101

Location: Kaarst

  • Send private message

6

Thursday, February 4th 2021, 7:06pm

Hallo Bernhard,

die neue Knolle von A. sikokianum steht, wie die anderen neuen Knollen, noch im Keller, in Kokohum eingeschlagen.
Es ist meine dritte Sikokianum: die erste hatte ich im Topf, die sah klasse aus, war aber nach 2-3 Jahren weggefault. Da muss man nach dem Einzug der Blätter im Sommer wohl aufpassen, dass sie nicht zu nass stehen. Die zweite hatte ich ausgepflanzt, sie hat 2017 und 2018 schön geblüht. Die machte sich gut und war stark im Garten, aber ich habe sie wohl mal beim Graben oder so aus Versehen verletzt, jedenfalls kamen ab 2019 nur noch dünne Blätter.

Jetzt freue ich mich auf die neue, die kommt zuerst zum Treiben in einen Topf, ich werde sie aber bald auspflanzen, sobald ich die richtige Stelle im Garten habe.


Liebe Grüße,
Ada
Ada has attached the following images:
  • Arisaema sikokianum 2015-2.JPG
  • Arisaema sikokianum 2017-6.jpg
  • Arisaema sikokianum 2018-3.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?