You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Shreck

Administrator

Posts: 977

Location: Klettwitz

  • Send private message

61

Thursday, May 30th 2013, 11:33am

Deine Pflänzchen sehen gut aus. Weiter so.

olvi2004

Intermediate

Posts: 202

Location: Nummela

  • Send private message

62

Saturday, September 28th 2013, 5:41pm

Hallo Manuel,

Bald sind vier Monate seit deinem letzten Bericht vergangen. Wie geht es den kleinen Pflanzen nach dem Sommer – vielleicht sind sie nicht mehr klein? Haben alle überlebt, hast du sie im Garten oder auf dem Balkon gehabt? Von einem so interessanten Projekt würde ich gerne wieder etwas lesen.

Gruss Olvi

  • "Konjacstämmchen" started this thread

Posts: 65

Location: Burgheim, Bayern

  • Send private message

63

Saturday, September 28th 2013, 7:04pm

Hi,

ja, über den Sommer hat sich viel schönes, aber auch nicht so schönes ereignet. Fangen wir mal mit dem schönen an!
Die Dracunculus canariensis sind teilweise eingezogen und teilweise noch (oder schon wieder) grün. Vier von ihnen sind seit der Aussaat grün und haben bereits schöne, große adulte Blätter. Auch die "Stämme" sind schon ziemlich kräftig.
Meine Arisaema flavum "Perlchen" haben größtenteils wieder ausgetrieben und sehen jetzt wieder so aus, wie sie als Sämling ausgeguckt haben, mit einfachen ungeteilten Blättern, aber mit viel Hoffnung auf Folgeblätter!
Helicodiceros muscivorus sind ALLE eingezogen, doch teilweise hatten die Knollen als ich sie von der alten Erde befreite schon ziemlich lange Neutriebe, also setzte ich sie wieder ein und zwei von ihnen haben nun schon wieder grüne Blätter (na gut, eins :icon_blush: )
Die letzte und wichtigste Information noch zum Schluss: Es haben alle Knollen, welche das Umtopfen überlebt haben auch eine Knolle gebildet und haben sich gut bis mäßig entwickelt, aber immerhin!
Damit jetzt gleich mal zu den nicht so schönen Dingen, die der Sommer mit sich brachte:
Sauromatum venosum `Indian Giant´zog recht schnell ein und bildete nur Knollen mit einer Größe von ca. 1 - 2 cm Durchmesser. Nur eine war etwas größer: ca. 3, 5 cm durchmesser. Ich weiß nicht genau was schief gelaufen ist und warum die Pflanze so schnell einzog, hab sie gut gewässert, gedüngt, stand im Halbschatten auf der Terrasse!
Aber immerhin hat sich eine Knolle gebildet, und nächstes Jahr wird das schon ein größeres Kaliber, da bin ich mir ziemlich sicher, wenn die genauso wüchsig sind, wie die Normalform!
Arum pictum ssp. sagittifolium ist eingezogen, hat "Erbsen" hinterlassen und will noch nicht austreiben, vielleicht macht er aber auch ein Jahr Pause und kommet erst nächsten Herbst, ich weiß es nicht, vielleicht ihr?
Ja, ansonsten ist eigentlich alles recht gut gelaufen, sie standen über Sommer auf einem selbstgebauten Tischchen (Holzplatte auf zwei Holzböcken) und genossen im Halbschatten unserer Weinstöcke das schöne Wetter. Dünger gabs natürlich auch mal hier und da ein bisschen!

Soweit mein Update, werde morgen (wenn es wieder hell wird) auch mal ein paar Fotos reinstellen, denn darauf wartet doch eigentlich immer jeder, oder nicht?

Also, bis dann
Manuel

olvi2004

Intermediate

Posts: 202

Location: Nummela

  • Send private message

64

Sunday, September 29th 2013, 10:36am

Hallo Manuel,

Sehr interessant, vielen Dank für den ausführlichen Bericht.

Für mich klingt alles nur es als Erfolg. Dass, einige der Pflanzen zu früh eingezogen sind, ist sicher kein Misserfolg – ich habe mit Dracunculus, Arisema, Helicodicerus beinahe dieselben Erfahrungen gemacht. Leider haben sie bei mir nur ein Paar Sommer überlebt.
Was ich auch sehr interessant finde sind die kleinen 1…2 mm großen IG-Knollen. Mit gekauften trockenen Sauromatum Samen beobachte ich immer wieder dasselbe. Sie keimen schnell aber die kleine Pflanze bekommt nur ein erstes kleines Blatt und zieht nach kurzer Zeit ein, oft mit braunen Flecken, egal ob schattig, halbschattig, oder sonnig gehalten. Vielleicht ist das richtig so? Nur ca. zwei von hundert wachsen weiter und bilden eine 1…2 cm dicke Knolle im ersten Jahr. Verglichen mit den anderen Sauromatums ich habe, haben diese zwei Prozent der Knollen in den folgenden Jahren eine erstaunliche, Ur-starke, weit überlegende Wuchskraft. Was hast du mit den Miniknollen gemacht, aufgehoben, wieder in die Erde gesetzt…?

Gruß Olvi

  • "Konjacstämmchen" started this thread

Posts: 65

Location: Burgheim, Bayern

  • Send private message

65

Sunday, September 29th 2013, 12:30pm

Hi,

hier sind die versprochenen Bilder!
Noch ein paar Ergänzungen:

Dracunculus canariensis (2) Gesamtgröße: ca. 43 cm (von Erdoberfläche bis höchste Stelle am größten Blatt)
(3) Blattgröße: 22cm Durchmesser, (4) Neutrieb 14 cm (von Blattspitze bis letztes Blattsegment gemessen)
Die Arisaema flavum sind nur ein teil von allen, die anderen sind nur noch nicht so groß und sind in einem extra Topf
Die "trockenen" Knollen sind in Heimchenschachteln in Watte gebettet und verbringen den Winter kühl und trocken bei etwa 17°C

Wenn sich wieder was tut, werde ich sofort wieder bericht.
Soweit von mir,
Manuel
Konjacstämmchen has attached the following images:
  • Helicodiceros muscivorus.JPG
  • Dracunculus canariensis.JPG
  • D. canariensis adultes Blatt.JPG
  • D. canariensis neues Blatt.JPG
  • Arisaema  flavum.JPG
  • Arum pictum ssp. sagittifolium.JPG
  • Dracunculus canariensis Knolle.JPG
  • Helicodiceros muscivorus Knolle.JPG
  • Typhonium venos um `Indian Giant´.JPG

  • "Konjacstämmchen" started this thread

Posts: 65

Location: Burgheim, Bayern

  • Send private message

66

Monday, April 21st 2014, 6:35pm

Hi an alle,

nach langer Zeit gibt es nun mal wieder ein kleines Update meiner Anzucht.
Fangen wir mal mit den Dracunculus canariensis an. Inzwischen sind meine drei größte Pflanzen nach einer ununterbrochenen Kulturzeit von ca. 16 Monaten endlich eingezogen und ich war echt erstaunt, was ich da aus der Erde fischte. Große feste Knollen mit langen Ausläuferarmen, nicht wie bei der vulgaris direkt an der Mutterknolle, sondern eher wie bei Amorphophallus-Arten. Das erste Bild zeigt die größte der Knollen und das zweite Bild alle drei. Die Brutarme sind leider etwas instabil, ich hoffe, dass sie während der Lagerung nicht abbrechen und vertrocknen. Jetzt steht nur noch eine winzige canariensis Pflanze an der Fensterbank, wobei diese eine ehre kleine Knolle produzieren wird, aber besser als gar nichts!
Nun zu den Helicodiceros. Auch hier ist die erste Pflanze nun völlig eingezogen und ich habe sie sofort untersucht. Zum Vorschein kam eine sehr längliche Knolle mit einem gesunden Knospenansatz und einigen Brutknollen an der Seite. Von der größe Vergleichbar mit einem Dattelkern. Sie hatte 5 schöne, zum Teil schon geteilte große Blätter, die zu einem wunderbaren Fächer herangewachsen waren. Leider habe ich davon kein Bild gemacht! :icon_frown:
Die Arum pictum ssp. sagittifolium stehen alle drei noch voll im Saft und schieben ein Blatt nach dem anderen. Die jeweils größten Blätter färben sich mittlerweile allerdings schon gelb, sind aber wie die Dracunculus auch seit ca. 16 Monaten in Kultur mit einer kleinen Pause von ca. 2 Wochen!
Die Sauromatum venosum `Indian Giant´ ist schon getopft und guckt auch schon fast aus der Erde raus --> Bilder gibts dann später
Arisaeama flavum liegen momentan ohne Austrieb wärmer, machen aber keinen Anschein sich zu bewegen. Haben aber auch im Januar erst eingezogen. Die Knolle wurde dabei allerdings kaum größer als zuvor. (ca. 0, 7 - 1, 3 cm Durchmesser)

Bilder gibts wie immer bei mir natürlich auch! :D
Konjacstämmchen has attached the following images:
  • K640_20140421_175258.JPG
  • K640_20140421_175343.JPG
  • K640_20140421_175437.JPG
  • K640_20140421_175520.JPG

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?