You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Beccarii

Trainee

  • "Beccarii" started this thread

Posts: 131

Location: Baierbrunn

  • Send private message

1

Tuesday, March 1st 2016, 8:55am

Anchomanes

Hallo Allseits,
Hält eigentlich noch jemand Anchomanes?
Nach der Lektüre der hier eingestellten Beiträge scheint das ja ein recht nettes " Pflänzchen " zu sein, nein im Ernst , gibt es Erfahrungen über mehrere Jahre?
Ich wollt mir bei nächster Gelegenheit welche bei rareplants besorgen.
Für Infos immer Dankbar und mit besten Grüßen Matthias

2

Tuesday, March 1st 2016, 1:50pm

I have Anchomanes dalzielii, but I only got it recently so I can't tell very much about it yet, it's still dormant.

AGM_de

Administrator

Posts: 390

Location: Duisburg

  • Send private message

3

Tuesday, March 1st 2016, 4:25pm

Ich habe Anchomanes difformis var. welwitschii, sind aber noch Sämlinge, knapp ein Jahr alt. DIe stehen im Terrarium bei meinen anderen kleinen tropischen Arten und sind bisher problemlos. Haben noch ihr erstes Blatt , aber ich kann noch nicht sagen ob da eine erwähnenswerte Knolle draus wird.

Gruß
Andreas

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 328

Location: Bochum

  • Send private message

4

Tuesday, March 1st 2016, 7:52pm

Im Botanischen Garten Bochum werden Anchomanes gigas schon seit Jahren kultiviert. Im Tropenhaus (ganzjährig mindestens 18 °C) stehen sie in einer recht feuchten, schattigen Ecke. Die Erde ist kompostlastig, die Pflanzen bekommen keine besondere Pflege und keine Trockenruhe. Sie blühen regelmäßig und bilden Früchte

Beccarii

Trainee

  • "Beccarii" started this thread

Posts: 131

Location: Baierbrunn

  • Send private message

5

Wednesday, March 2nd 2016, 6:50am

Hallo, das ist ja schon mal interessant,
Das Substrat ist also feuchter als bei Amorphophallus, wenn ich Dich richtig verstehe?
Weißt Du ob der Bot.Garten Bochum Samen verkauft oder gegen eine Spende abgibt?
Wäre interessant, weil da die Quelle meist eindeutig in Unterlagen festgehalten ist.
Beste Grüße Matthias

AGM_de

Administrator

Posts: 390

Location: Duisburg

  • Send private message

6

Wednesday, March 2nd 2016, 9:10am

Das ist eine gute Frage. Ich war auch schon oft im Botanischen Garten Bochum, aber mir sind da nicht viele Aronstäbe aufgefallen. Aber es sind auch nicht alle Gewächshäuser für die Öffentlichkeit zugänglich. Ich habe da aber auch noch nie jemanden gesehen, den man ansprechen könnte. Was aber vermutlich daran liegt, dass ich in der Regel am Wochenende da bin.

Vielleicht schaffe ich es mal irgendwann in der Woche da hinzufahren. Am besten mit ner handvoll Tauschknollen. :D


Gruß
Andreas

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 328

Location: Bochum

  • Send private message

7

Wednesday, March 2nd 2016, 6:39pm

Also generell sind die Gärtner meistens bereit, Knollen zu tauschen. Allerdings haben wir nicht besonders viele Araceae :D Im Falle der Anchomanes wird das aber wohl nicht gehen weil wir zu wenige davon haben. Am Wochenende sind auch immer zwei Gärtner da die Gießdienst machen, allerdings sind es selten die jeweils zuständigen Gärtner so das sie nichts herausgeben können. Also besser unter der Woche vorbei kommen ;)

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?