You are not logged in.

1

Tuesday, December 3rd 2013, 12:10pm

Amorphophallus taurostigma - überwinterung ?

Hallo,
Ich habe seit ein paar Tagen eine winzige Knolle (4,2g) von A. taurostigma bei mir zuhause.
Sie liegt dunkel auf leicht feuchtem Sphagnum, bei ca 15 °C (Nachts evtl. nur 10).
Nun habe ich das gefühl, dass die Knolle langsam "weich" wird, und Ich bin mir nicht sicher was Ich machen soll.
In der wunderbaren Liste von Mr. Titanum steht nichts genaueres dazu.

Höhere Temperatur ? ( kommt ja aus Madagaskar)

Beste Grüße

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,314

Location: Uetze

  • Send private message

2

Tuesday, December 3rd 2013, 4:38pm

Hallo dezi-kgButter,

das ist auf alle Fälle viel zu kalt; wenigsten auf Zimmertemperatur erhöhen.

Ich habe eine größere Knolle verloren, weil ich sie im Keller gelagert hatte; guckst Du hier (Beitrag #10):
Mr. Titanum's collection

Mittlerweile habe ich eine neue taurostigma 'White Veins', die den ersten Winter trocken und warm gut überstanden hat und nun wieder trocken und warm lagert.

Bei einer so kleinen Knolle wie Deiner, kann es aber sein, dass sie bei trockener Lagerung austrocknet; das muß aber auch nicht passieren.

Schwer zu sagen, was für Deine Knolle das Beste ist; ich würde sie wohl im leicht ( anfeuchten und dann kräftig ausdrücken ! ) feuchtem Sphagnum, aber warm lagern.
Ob Deine Beobachtung, dass die Knolle weich wird, schon das Ende bedeutet, kann ich nicht sagen.

Viel Glück, Bernhard.

3

Tuesday, December 3rd 2013, 5:15pm

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort :-D ...
Ich hatte zwar im Forum nach A. taurostigma gesucht, aber das muss ich übersehen haben.

Ich habe das Knöllchen jetzt in leicht feuchtes Torfmoos gepackt und im Wohnbereich in eine warme Ecke gestellt, ich denke so >15-25 °C.
Ich hoffe, dass es nicht schon zu spät ist.

Im letzten Jahr hatte ich mir meine ersten A. konjac geholt, und musste feststellen, dass mir die Gruppe sehr gut gefällt. Also hab ich mir gleich noch andere Arte geholt, mit denen ich nächstes Jahr weitermache.
Das wären: albus, consimilis, fuscus, Taurostigma, konjac "shattered glass" und "nightstick".
Evtl. bekomme ich noch maxwellii und prainii. 50 Samen von paeoniifolius sind schon auf den weg zu mir.

Beste Grüße hekto-gButter

4

Friday, December 6th 2013, 4:41pm

Es scheint geholfen zu haben, die Knolle ist wieder "prall".
Mal sehen obs bis zum Frühjahr gut geht. :D

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?