You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, August 18th 2022, 5:01pm

Amorphophallus Konjac verliert an Farbe

Musste die letzten Tage feststellen das alle meine 3 Konjac an den Blatträndern an Farbe verlieren und langsam Weiß werden. Der 2 Austrieb schaut auch eher etwas "Zerknüllt"? aus.
Die Pflanzen stehen Vollsonnig und werden bei antrocknen der obersten Erdschicht gegossen, in den Töpfen befindet sich auch eine Drainage wo überschüssiges Wasser ablaufen könnte wobei ich so viel meist gar nicht gieße. Das Substrat ist gewöhnliche Blumenerde die ich mit Perlite gemischt habe.

Lässt sich das auf etwas zurückführen? Vlt. Nährstoffmangel?


Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,365

Location: Uetze

  • Send private message

2

Thursday, August 18th 2022, 6:09pm

Hallo Banäne,

wie sieht es denn mit der Düngung aus?

3

Thursday, August 18th 2022, 6:30pm

Habe die Pflanzen bis jetzt 1x gedüngt. Das müsste zirca 3-4 Wochen her sein.

Aber von dem was ich bis jetzt gelesen habe sollte sie doch auch ohne Dünger kultivierbar sein, nur mit langsameren Knollenwachstum?

Sind mittlerweile die Nährstoffe der Blumenerde aufgebraucht? nach so kurzer Zeit?

olvi2004

Intermediate

Posts: 329

Location: Nummela

  • Send private message

4

Thursday, August 18th 2022, 6:55pm

Ich habe hier drei solche schon geerntet und tippe deshalb, dass der Topf voll ist.
Also, die Knolle hat kein Platz mehr und die Pflanze zieht deshalb langsam ein.

Wie groß war die Knolle beim Eintopfen und wie groß ist der Topf?

Gruß Olvi

5

Thursday, August 18th 2022, 7:14pm

Der Topf hat einen Durchmesser von 18cm und die Knollen waren knapp 1cm groß

Gruß

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,365

Location: Uetze

  • Send private message

6

Thursday, August 18th 2022, 7:46pm

Hallo Banäne,

konjac gehört zu den Arten, die ja ein erhebliches Knollenwachtum machen; gärtnerisch gesehen würde man "Starkzehrer" sagen.
Bei dem relativ kleinen Topf kann es schon sein, dass die Nährstoffe, die mit dem Substrat gekommen sind, schon aufgenommen sind; andererseits war die Knolle ja nur 1 cm groß, aber die Blätter der ersten beiden Bilder sehen schon hell und nicht satt grün aus, so dass es schon Nährstoffmangel sein kann.

Eine einmalige Nachdüngung ist auch nicht üppig - kommt natürlich immer darauf an, welcher Dünger in welcher Konzentration genommen wird.

Im Windergarten dünge ich bei jedem Gießen mit einer schwachen Konzentration ( 2 g Volldünger auf 10 L Wasser). Draußen die Pflanzen i Kübeln eher mehrmals mit Blaukorn.

Lies Dir einmal diesen Betrag und folgende Seite durch:
Ernte 2012

Happy growing, Bernhard.

7

Thursday, August 18th 2022, 7:58pm

Die Blätter waren am Anfang auch dunkler und wurden etwas heller wobei ich mir nichts dachte. Nur fingen seid ca. 1 Woche diese Weiße Ränder an was mich dann doch skeptisch machte.

Hatte nur gelesen das bei Jährlich in frisches Substrat topfen ausreicht. Hatte den Dünger bis jetzt nur als zusatz gesehen und nicht als notwendig das die Pflanze nicht eingeht.

olvi2004

Intermediate

Posts: 329

Location: Nummela

  • Send private message

8

Thursday, August 18th 2022, 8:06pm

Ja, so schnell wächst die Knolle nicht.
Meine Theorie stimmt dann nicht.

Ich würde den Topf etwas schattiger stellen.

Gruß Olvi

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?