You are not logged in.

husar2003

Moderator

  • "husar2003" started this thread

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

1

Wednesday, April 19th 2006, 6:46pm

Amorphophallus decus-silvae

Hallo,

ich habe im Herbst 2004 (!) eine Knolle von A. decus-silvae erstanden - zusammen mit A.gigas.

A. gigas hat im September 2005 angefangen auszutreiben (so weit ich mich erinnere). bis sie einen kompletten Schirm hatte war es schon Winter. Der Schirm ist wunderschön dunkelgrün und unversehrt. Ich hoffe sehr, dass die Pflanze eine neue und evtl. größere Knolle bildet...

A. decus-silvae hatte sich allem widersetzt. Sie wurde auch im Sommer 2005 auf dem Balkon bei hoher Luftfeuchte durchgebraten, keine Reaktion. Ich habe sie dann Ende des Winters wieder etwas trockener gehalten, da sie keinerlei Anzeichen von Wachstum gezeigt hat - die zentrale Knospe war die ganze Zeit intakt. Ab und und zu vergrößerte sie sich minimal und ein braunes Miniblättchen wurde abgesprengt.
Ich hatte verdammt Angst, dass sie mir wegschimmelt/fault.

Es folgten 4 Wochen hohe Temperatur und Luftfeuchte in einem beheizten Zimmergewächshaus. Und siehe da, seitdem schiebt sich eine (!) ziemlich dicke Wurzel ganz langsam oben raus. Vor ca. 4 Wochen mußte ich die Knolle dann einpflanzen, um die Wurzel nicht zu gefährden. Vorsichtiges Nachschauen hat ergeben : der Zentraltrieb wächst - langsam. :)
Vermutlich benötigt die Knolle beim Antreiben sehr hohe Temperaturen, ist bei tropischen Knollen im Allgemeinen auch nichts ungewöhnliches). :idea:

Gruß, Thorsten
Gruß Thorsten

husar2003

Moderator

  • "husar2003" started this thread

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

2

Thursday, June 29th 2006, 12:59pm

Update : Pflanze entfaltet gerde den Schirm. Bild folgt in Kürze.
Gruß Thorsten

husar2003

Moderator

  • "husar2003" started this thread

Posts: 166

Location: Hamburg

  • Send private message

3

Saturday, July 1st 2006, 9:17pm

Die Pflanze hat ihren Schirm nahezu entfaltet.
Zwischendurch ist sie so schnell gewachsen, dass sie mir fast aus dem Topf gekippt ist : immer zum Licht hin und dann natürlich lockeres Substrat in Verbindung mit dem Hohlraum (Mutterknolle aufgelöst ?). Oh wei oh wei.
Sie hat ähnlich wie A.gigas einen unverhältnismäßig hohen Blattstiel und einen im Vergleich zur Knolle. Eine A.konjac wäre bie dieser Knollengröße viel kleiner, vielleicht halb so groß.
Gruß Thorsten

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?