You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Sunday, September 10th 2017, 2:35pm

Amorphophallus claudelii

Hallo zusammen,

nach 9 monatiger Ruhe (gekauft und getopft letzten Oktober) haben 2 winzige A.claudelii Knollen endlich angefangen Blätter zu treiben.
Wie nun weiter? Bis jetzt steht der Topf draussen (halbschattig), aber mit abnehmenden Temperaturen frage ich mich, wie ich diese Art weiter pflegen soll.
Könnt ihr mir weiter helfen?



Grüße
maj

musa

Professional

Posts: 683

Location: Wien

  • Send private message

2

Monday, September 11th 2017, 12:40pm

Hallo Maj,
wenn es kälter wird den Topf schnell nach Drinnen ins Warme stellen und das möglichst hell. Es ist ja leider eine ungewöhnliche Zeit für den Austrieb, der normalerweise im Frühjahr ist. Du mußt den Pflänzchen jetzt den Sommer drinnen vorspielen...
Viel Erfolg mit den KIeinen!

Aber erst mal willkommen hier im Forum. Stell Dich doch mal kurz vor, wenn Du willst.
Liebe Grüße
Michael

3

Monday, September 11th 2017, 8:54pm

Hallo Michael,

danke für die Rückmeldung. Habe den Topf jetzt ins Wohnzimmer ans Südfenster gestellt.
Mal schauen, wie lange sie noch wachsen. Ich hoffe, dass sie dann auch irgendwann wieder in den "normalen" Rhythmus kommen.

Gruß
Marco

4

Friday, December 1st 2017, 4:00pm

Jetzt hat eine der beiden Pflanzen eingezogen, die andere schickt aber noch neue Blätter raus.
Da sie in einem Topf stehen, bin ich unsicher wie ich jetzt giessen soll?
Leicht feucht halten? Oder doch in getrennt Töpfe verfrachten?

Gruß
Marco

musa

Professional

Posts: 683

Location: Wien

  • Send private message

5

Saturday, December 2nd 2017, 9:19am

Hallo Marco,

das ist reine Ermessensfrage. Ruhende claudelii-Knollen werden schwarz und bröselig, wenn sie in der Ruhezeit zu lange in feuchter Erde liegen. Du musst also den Zeitpunkt wählen, ab dem wahrscheinlich der Verlust an Knollen den Zuwachs übersteigt. Das hängt natürlich sehr von Deinen Lichtverhältnissen ab. Ich hab meine Kleinen vor etwa einem Monat schlafen geschickt, da wurden die neuen Blätter immer kleiner.
Von Umtopfen bin ich kein Freund, da man bei der Größe mehr schadet als nützt.
Ich würde austopfen, dann hast Du auch den normalen Rhythmus wieder hergestellt, aber über's Netz hat die Aussage was von Kaffeesatzlesen...

Viel Erfolg
Michael

6

Sunday, December 3rd 2017, 9:55am

Hallo Michael,

wie überwinterst du denn deine claudelii?
Letzten Winter haben meine im Top auf der Wohnzimmerfensterbank verbracht. Gelegentlich mal etwas gegossen.
Sollte ich sie lieber austopfen und trocken überwintern?

Gruß
Marco
PS: die 2. Pflanze bekommt jetzt doch auch gelbe Blätter

musa

Professional

Posts: 683

Location: Wien

  • Send private message

7

Sunday, December 3rd 2017, 12:43pm

Hallo Marco,

meine habe ich ausgetopft und trocken gelagert, mit den anderen Knollen kleine (myosuroides etc.) und große, zusammen in nem Karton, so dass die LF doch etwas höher sein dürfte; bei ca. 20°C. Das Austopfen ist allerdings bei der Knollengröße eine ziemliche Futzelarbeit...

Ich hatte mal einen Versuch gemacht und das Wachstum von myosuroides verglichen, die getopft bzw. ausgegraben und vereinzelt wurden. Die, die in der Erde blieben wuchsen im Folgejahr schlechter, wahrscheinlich weil die Brutknollen kleine Nester bilden, und sich die Blätter des Folgejahres damit gegenseitig behindern.

Liebe Grüße
Michael

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?