You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Highneck

Beginner

  • "Highneck" started this thread

Posts: 7

Location: Biedenkopf

  • Send private message

1

Sunday, November 27th 2022, 11:36am

Amorphophallus barbatus Dormanz

Hallo und Guten Morgen,

meine A. barbatus ist nun nach schon fünf Monaten mit einem sehr guten Zuwachs eingezogen. Meine Frage wäre nun wie ich sie lagere. Man (Ich :D) findet nur sehr spärlich Infos.

Danke

Andre

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,621

Location: Uetze

  • Send private message

2

Sunday, November 27th 2022, 11:59am

Hallo Andre,

dass sie nach 5 Monaten Wachstum nun einzieht ist normal bzw sogar spät; einige meiner barbatus sind schon früher eingezogen.
barbatus lagere ich immer trocken ohne Substrat und topfe erst, wenn die Blattknospe wieder treibt; wobei ich sie auch relativ lange liegen lasse, wenn sie zu treiben beginnen; zu frühes topfen kann auch mal zu Fäulnis führen, vor allem, wenn es zu feucht und gleichzeitig noch relativ kalt ist.

Insgesamt ist barbatus aber eine recht unkomplizierte Art.

Happy storing, Bernhard.

Highneck

Beginner

  • "Highneck" started this thread

Posts: 7

Location: Biedenkopf

  • Send private message

3

Sunday, November 27th 2022, 12:13pm

Danke dir!

dann bin ich beruhigt. Die Knolle hat es von ca. 1,5cm auf 4cm geschafft und stand inklusive Austrieb bis Anfang Oktober draußen.

danke

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,621

Location: Uetze

  • Send private message

4

Sunday, November 27th 2022, 12:30pm

Hallo Andre,

wie war denn der Standort draußen? Schatten, Halbschatten, sonnig? Windgeschütz?
Draußen habe ich sie noch nie gehalten.

Happy growing, Bernhard.

Highneck

Beginner

  • "Highneck" started this thread

Posts: 7

Location: Biedenkopf

  • Send private message

5

Wednesday, November 30th 2022, 8:22pm

Hi,

sie stand halbschattig bis relativ Sonnig. Windgeschützt durch einige andere Pflanzen, wobei die mechanische Auswirkung da denke ich kein Problem darstellt. Desweiteren hat sie auch einige kühle und feuchte Tage, insbesondere während des Austriebs und zuletzt bevor ich sie rein geholt habe mitgemacht. Das Blatt stand bis zum Schluss makellos.

Belohnt wurde ich noch mit einer kleinen Tochterknolle, die fast entsorgt worden wäre, da ich mit keiner gerechnet habe. :-D

Gruß

Andre

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 3,621

Location: Uetze

  • Send private message

6

Thursday, December 1st 2022, 11:49am

Hallo Andre,

danke für die Informationen - dann werde ich es im komenden Jahr auch einmal versuchen, barbatus draußen zu halten; ich hätte die Art als empfindlihcer eingestuft.

Da Mistkäfer gerade von seinen ochroleucus berichtete - ich habe einmal eine relativ große Pflanze nach draußen gestellt und nach heftigem Regen war das Blatt dann so geschädigt, dass es komplett einging; ein Fehler war eventuell, dass sie vom Wintergarten aus raus gestellt wurde; es ist vermutlich etwas anderes, wenn das Blatt draußen austreibt.

Viel Spaß mit Deinen barbatus - das ist für mich auch eine der schönsten Arten...

Happy growing, Bernhard.

Highneck

Beginner

  • "Highneck" started this thread

Posts: 7

Location: Biedenkopf

  • Send private message

7

Monday, December 12th 2022, 6:33pm

Danke.

Sie hat das draußen jedenfalls besser mitgemacht als die atrovirides. Die standen relativ Stiefmütterlich versorgt. Ruhet in Frieden. Zu nass bei kühlen Temperaturen machen die bei mir definitiv nicht mit.

Gruß

Andre

Similar threads

Used tags

barbatus

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?