Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. September 2010, 13:21

Amorphophallus Atroviridis

Hallo

Bin zwar neu hier im Forum habe seit 2006 Amorphophallus und Arisaemas.
Amorphophallus Atroviridis ist meine Sechste Sorte.

Ich habe vor einpaar Tagen Amorphophallus Atroviridis bekommen die Knolle ist 4 cm groß und hat einen austrieb von 3 cm. Da es keine frisch geerntete Knolle ist, entschloss ich mich diese Knolle noch zustecken. Da es im GW langsam zu Kalt wirt habe ich den Topf in der Wohnung behalten. Ich gebe noch Fußwärme da mit sie noch schnell austreibt. Ich werte weiter Berichten.

2

Mittwoch, 29. September 2010, 03:27

Re: Amorphophallus Atroviridis

würde das jetzt nicht mehr machen. ausser du hast für den winter eine beleuchtung. überwintere sie und warte auf den frühling. meine war fast 6mon in ruhestellung.
alles gute
helmut

3

Mittwoch, 29. September 2010, 19:40

Re: Amorphophallus Atroviridis

Ich habe eine Pflanzenleuchte über meine Pflanzen, die A. yunnanensis steht bereits drunter so wie einige Stecklinge. So das es kein Problem ist. Mir ist es schon ergangen das ich ähnliche Knollen bekommen habe die den Winter nicht überstanden haben. Was ich mit A. Atroviridis nicht riskieren möchte.

Gruß Wolle

Dixon

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: am Edersee

Hobbys: Pflanzen, Fische, Menschen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. November 2010, 02:38

Re: Amorphophallus Atroviridis

Hallo Wolle
würd ich genauso machen . Die Trieb-+Ruhezeiten von Amorphos lassen sich eh`schlecht verzögern oder beschleunigen, wenn es treibt, dann treibt es!
Dem neuen Trieb dann auch das bieten zu können was er erwartet (Licht+Wärme+Platz) das ist das Problem !
- kriegt er dann nur ein knapp Quadratmetergroßes Altbaufenster von schräg links oder so, würd ich mir Gedanken über einen Standortwechsel zu Freunden oder wohin-auch-immer machen.
. . .
P. S.
eine "gute" Beleuchtung fängt bei 70W HQI- Licht (Daylight) an.

Gruß
Frank

5

Donnerstag, 11. November 2010, 19:32

Re: Amorphophallus Atroviridis

Hallo Frank

Ich habe eine Zeitschaltuhr zwischen der Heizung geschalten und so eingestellt dass sie aller 12 Stunden ein oder aus schaltet. Mit Licht mache ich mir keine sorgen ich habe eine Pflanzenleuchte über den Platz wo sie steht. Zurzeit ist von außen noch nichts zu sehen.
Ich möchte auch nicht die Knolle stören.

Gruß Wolle

Dixon

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: am Edersee

Hobbys: Pflanzen, Fische, Menschen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. November 2010, 01:31

Re: Amorphophallus Atroviridis

Hallo Wolle
mh-ja , klingt vielversprechend !
besonders die Fussbodenheizung halt ich für sinnvoll. . .
- Versuch doch mal rauszkriegen wie warm es nach 10 Stunden Heizperiode im Topf auf Knollenhöhe ist, einfach langes Thermometer daneben reinstecken.
. . .

Gruß
Frank

7

Samstag, 13. November 2010, 13:28

Re: Amorphophallus Atroviridis

Hallo Dixon

Ein Thermometer steckt immer in der Erde. Am Tag sind 25°C und in der Nacht ca. 18°C.
Ich werde jetzt mal die Tag zeit auf 14 Stunden verlängern. Was der Zeit im Sommer eher entspricht.

Gruß Wolle

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?