You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

AGM_de

Administrator

  • "AGM_de" started this thread

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

1

Monday, March 11th 2013, 11:47am

A. titanum Blatt entrollt sich nicht komplett

Das erste Blatt meines titanum vom letzten Oktober steht noch immer da wie eine eins, aber das neue Blatt vom Februar hat sich nicht komplett entfaltet. Die Ränder stehen leicht hoch, fast wie angetrocknet. Bei der Ursachenforschung ist mir aufgefallen, dass erste Wurzeln mittlerweile unten aus dem Topf schauen. Er steht in einem 12 cm Topf, was ich für einen Sämling ausreichend hielt.

Als Substrat verwende ich je 1/3 Erde, Perlite und Holzkohle.

Macht es Sinn ihn jetzt umzutopfen? Oder ist die Ursache evtl eine ganz andere?

Gruß
Andreas

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

2

Monday, March 11th 2013, 2:53pm

Ohne Fotos ist das immer schwierig zu sagen. Das kann viele Ursachen haben. Ich hatte schon Blätter,die sich angefangen haben zu entfalten, aber dann mitten drin aufgehört haben. Das deutet auf Probleme in der Erde hin. Meistens waren die Knollen dann matsch.

Wenn Wurzeln oben zu sehen sind,dann würd ich den Ballen vorsichtig aus der Erde nehmen und etwas tiefer setzen.

AGM_de

Administrator

  • "AGM_de" started this thread

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

3

Monday, March 11th 2013, 3:10pm

Ich mache heute Abend mal Fotos.

AGM_de

Administrator

  • "AGM_de" started this thread

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

4

Monday, March 11th 2013, 10:25pm

So jetzt mit Fotos.

Bild 1 Zeigt die gesamte Pflanze. Bild 2 die Erde, Bild 3 das erste Blatt, welches immer noch grün ist und Bild 4 das zweite Blatt, welches sich nicht ganz ausrollen will. Es fühlt sich aber nicht schlapp oder weich an. In Bild 5 sieht man den Topf von unten. Die rausschauenden Wurzeln sehen nicht gerade prächtig aus.

Ich überlege halt ob ich ihn jetzt besser in einen größeren Topf setze.

Shreck

Administrator

Posts: 979

Location: Klettwitz

  • Send private message

5

Tuesday, March 12th 2013, 12:37am

Oh die Wurzeln sehen garnicht gut aus. Die da aus dem Topf schauen, sind alle verfault und die Erde sieht klitschnass aus.

Das eine Blattsegment zeigt auch einen Schaden. Ich denke,dass die zu nasse Füße hat in Verbindung mit zu niedrigen Temperaturen. Im Topf hast du ja nicht einmal eine Drainageschicht unten drin.

Die Topfgröße ist für einen Sämling mehr als ausreichend. Die Pflanzen mögen es lieber eng. Zu groß dimensionierte Töpfe können sich negativ auswirken.

Ich persönlich würde sie austopfen und vorsichtig von der Erde befreien. Danach die verfaulten Wurzeln entfernen und in frisches Substrat topfen und angießen. Dort bitte eine Drainageschicht unten in den Topf machen.


Sag uns doch nochmal was zu deinem Haltungssetup. Temperatur, Luftfeuchte, Düngeintervall, Gießintervall, ....

AGM_de

Administrator

  • "AGM_de" started this thread

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

6

Tuesday, March 12th 2013, 7:16am

Er steht in einem Pflanzenzimmer. Temperatur ist ca 27 Grad, Luftfeuchte 80-100 %, ca 15 cm drüber sind Neonlampen. Gießintervall, ca 2 Mal pro Woche. Da er tropisch ist, versuche ich ihn nicht austrocknen zu lassen. Wenn ich also finde, dass die Erde nur noch leicht feucht ist, gieße ich. Dünger ca 1x die Woche. Aber nur einen leichten 6-6-6 Dünger.

Das eine Blattsegment mit dem Schaden kommt warscheinlich daher, dass er beim Austreiben des Blattes als ich mal 2 Tage nicht nachgeschaut habe der Neonlampe zu nahe gekommen ist. Das hatte er seit dem und es hat sich auch nicht mehr verschlechtert.

An eine Drainageschicht habe ich nicht gedacht. Ich ging davon aus, dass dieser Kohlemix so durchlässig ist dass ich keine brauche.

Sollte ich nach dem Entfernen der verfaulten Wuirzeln noch irgendetwas machen? Evtl. einmal mit Chinosol gießen?

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,737

Location: Uetze

  • Send private message

7

Tuesday, March 12th 2013, 11:42am

Hallo Andreas,

Stephan liegt mit seiner Diagnose (Wurzelschaden) vermutlich richtig; daß sich das neue Blatt nicht schlapp oder welk anfühlt, ist aber eher ein gutes Zeichen.
Chinosol schadet beim Angießen anch dem Umtopfen sicher nicht .....

Viel Glück!
Bernhard.

AGM_de

Administrator

  • "AGM_de" started this thread

Posts: 387

Location: Duisburg

  • Send private message

8

Tuesday, March 12th 2013, 1:14pm

Vielen Dank Euch beiden. :) Heute abend wird er neu getopft und ich halte Euch auf dem Laufenden.

Similar threads

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?