Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kevin

Fortgeschrittener

  • »kevin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Hobbys: Pflanzen,Fischen, Musik

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. April 2008, 13:15

A. impressus

Hi
Wer hat diese Art in Kultur und kann etwas davon schreiben ( Kultur,Blühgröße,Standort,Temperatur...)
lg Kevin

Dixon

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: am Edersee

Hobbys: Pflanzen, Fische, Menschen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. September 2008, 01:13

Re: A. impressus

Hallo Kevin
Ich hab auch ein A. impressus am Start, jedenfalls laut Ebay- Anbieter.
Eingetopft seit Anfang Juni, ein Mini-Knöllchen, trieb einen 15 cm Stiel mit nicht perfect ausgebildetem Blatt, und schwächelt im Moment deutlich, das Blatt verliert von den Spitzen her Grüne, gesamte Kultur unter HQI/HQL-Licht ,
ganze Zeit über bei 19- 22°C durchschnittlich, in Zimmervitrine, und bin nun gespannt auf die aktuelle Knolle!!!


-gG-
Frank

3

Montag, 22. September 2008, 18:26

Re: A. impressus

Hallo,

meine A. impressus hat gerade die erste Saison bei mir hinter sich. Die Knolle bis zum Austrieb trocken lagern, Kultur bei mir in Erde-Perlite-Gemisch. Stand den Sommer über am Balkon und hat jetzt schon wieder eingezogen (wahrscheinlich aufgrund des Kälteeinbruchs). Temperatur also in diesem wechselhaften Sommer alles zwischen 32° vollsonnig (nur vormittags) und 15°C nachts. Aus einem Mini-Brutknöllchen wurde eine Knolle mit 2,5 cm Durchmesser und 2 Brutknollen. Bis zur Blühgröße braucht die aber sicher noch ein Weilchen.

LG,
Martina

kevin

Fortgeschrittener

  • »kevin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Hobbys: Pflanzen,Fischen, Musik

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. September 2008, 18:42

Re: A. impressus

meine ist leider noch nicht ausgetrieben aber jetzt rührt sie sich.
Hört sich gar nicht so anspruchsvoll an sehr gut.
lg Kevin

Dixon

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: am Edersee

Hobbys: Pflanzen, Fische, Menschen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. November 2008, 21:51

Re: A. impressus

... mein A. impressus steht z.Zt. im Topf oben auf dem Bücherregal weil`s oben halt wärmer ist;
Inner duuurchlässigen Erde, mit viel Perlite/Styrochips-Anteil und wenn trocken , gibts etwas Sprühwasser obendrauf...
. . .
Gruß
Frank

Spadefr0g

Anfänger

Beiträge: 21

Hobbys: Entomologie (Coleoptera), Aquaristik, Insektenzucht, ungewöhnliche Pflanzen

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Oktober 2016, 18:07

Hallo,
Ich hatte diesen Sommer eine kleine A. impressus (ein Brutarm). Ich habe sie nachdem sie angefangen hat einzuziehen reingeholt, damit sie nicht erfrieren kann und die Erde austrocknet. Jetzt wollte ich die Knolle ausgraben, habe aber festgestellt dass sie ein sehr kleines Blatt schiebt (kleiner als das ursprüngliche). Dieses ist auch noch mit Blattläusen befallen. Ich vermute sie schiebt das Blatt weil es drinnen wärmer ist.

Was soll ich jetzt machen? Durchkultivieren? Das Blatt kappen? Ich will die Knolle nicht beeinträchtigen, da sie vermutlich sehr klein ist.

Viele Grüße,
Jakob
Meine Bestandsliste
Naturfotografien: https://500px.com/spadefr0g

Ich tausche gerne gegen andere interessante Pflanzen!

7

Samstag, 15. Oktober 2016, 11:35

Hallo,

@ Jakob: Sollte das neue Blatt seitlich rausgewachsen sein, so kommt es aus einer Tochterknolle oder Brutarm. In dem Fall würde ich das Blattlausproblem radikal lösen und das Blatt entfernen. Dadurch schonst Du auch die Hauptknolle; Winterruhe braucht die Art nämlich schon, und trocken hat sie es dann auch gern als Afrikaner. Wenn du durchkultivierst mußt du den Rest während der Ruhe auch mitgießen... gefährlich.

@ Kevin: Impressus wächst ganz gut, macht bei mir aber sehr unregelmäßige Knollen mit großem Anteil an Brutarmen. Hier die Entwicklung bei mir seit 2013:

3g, 7g, 67g, 123g. Jeweils mit Brutarmen. Dieses Jahr hat sich die Knolle geteilt; die 123g bestehen aus zwei Knollen 49g und 55g mit etwas Kleinzeug.

Sie steht in lockerem Erde-Perlit-Seramis-Gemisch und wird im Wachstum sehr feucht gehalten, indoor direkt am Fenster, da hat es kurzzeitig auch mal 40°C +, in der Ruhezeit knochentrocken bei ca 22°C.

Liebe Grüße
Michael

Spadefr0g

Anfänger

Beiträge: 21

Hobbys: Entomologie (Coleoptera), Aquaristik, Insektenzucht, ungewöhnliche Pflanzen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:43

Hallo,
Ich habe die Knolle ausgegraben, das Blatt scheint aus der Hauptknolle zu kommen. Soll ich das Blatt trotzdem kappen?

Viele Grüße,
Jakob
Meine Bestandsliste
Naturfotografien: https://500px.com/spadefr0g

Ich tausche gerne gegen andere interessante Pflanzen!

9

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:33

Lass es weiterwachsen - es wird normaler weise eh nicht lange dauern bis auch das dann einzieht.
Im Normalfall die Pflanzen immer schön wachsen lassen - die einzigen, die Fehler machen sind wir - und nicht die Pflanzen ;-)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?