Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amorphophallus-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 25. September 2012, 20:15

Überwinterung Fragen

Hey,

Ich habe eine unbekannte amorphophallus Art, die leider von Spinnenmilben befallen wurde. Jetzt sind aber ihre ganzen Blätter so zermatscht das ich sie abtrennen musste. Wie merke ich denn, das ich die Knolle aus Buddeln soll und wie überwinter ich die?


Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.


LG
Robin

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. September 2012, 20:40

Hallo Robin,

bei "unbekannt" ist das schwierig......
Wie sah denn die Knolle aus, als Du sie bekommen hast? Hast Du evtl ein Bild? War sie braun und trieb dann irgendwan nach trockener Lagerung aus?

Arten aus immerfeuchten tropischen Gebieten haben eine sehr kurze Ruhephase und werden in leicht feuchtem Substrat gelassen (gigas, titanum, decus-silvae etc.).
Andere zB aus Madagaskar lieber warm und trocken ohne Substrat.

Komm also sehr auf die Herkunft an......

Kennst Du das hier (Exceltabelle zum runterladen weiter unten):
Amorphophallus soil/dormancy list / Substrat / Lagerungsbedingungen / Ruhezeit

Happy storing, Bernhard.

3

Freitag, 28. September 2012, 09:10

Huhu,

Es tut mir leid das ich mich so spät melde.

Ich glaube sogar das es ein Eidechsenwurz war oder ist ;D

Ein Bild habe ich leider nicht, es ist aber eine große Knolle.

Die Tabelle kenne ich noch nicht aber vielen Dank dafür :)

LG
Robin

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. September 2012, 11:35

Hallo Robin,

Typhonium venosum, also die Echsenwurz, kannst Du ausbuddeln und trocken lagern (frostfrei), bis die Knospe wieder anfängt auszutreiben.

Happy storing,
Bernhard.

5

Freitag, 28. September 2012, 21:02

Hey Bernhard,

Okay, vielen Dank und was soll ich sie am besten ausbuddeln?

LG
Robin

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. September 2012, 23:47

Hallo Robin,

einfach warten, bis die Blätter gelb werden oder abfrieren....... und dann ohne Substrat trocken lagern...

Happy storing, Bernhard.

7

Sonntag, 30. September 2012, 01:16

Hey,

Okay alles klar. Ich musste aber bei meiner großen Knolle die Blätter abschneiden wegen Befall von spinnmilben, wie sehe ich das dann ob sie bereit ist zu überwintern?

LG
Robin

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 30. September 2012, 11:47

Hallo Robin,

wenn sie keine Blatter mehr hat, kannst Du sie natürlich sofort trockenlegen....

Happy unpotting,
Bernhard.

9

Sonntag, 30. September 2012, 16:25

Hey Bernhard,

Super vielen Dank und was mache ich wenn da noch die Wurzeln dranhängen, einfach abreißen?

Wo wird sie überwintert, draußen oder in der Wohnung bei etwa 20 Grad?

LG
Robin

Mr. Titanum

Administrator

Beiträge: 1 844

Wohnort: Uetze

Hobbys: Amorphophallus und andere Geophyten

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. September 2012, 16:41

Hallo Robin,

die Wurzeln kannst Du abreißen oder eintrocknen lassen; Lagerung frostfrei - meine kommen in den Keller.

Je nachdem wo Du wohnst, kannst Du sie auch im Garten ausgepflanzt lassen; in milderen Gegenden Deutschlands ist die Echsenwurz auch winterhart. Im Garten meines Onkels in der Nähe von Lippstadt ist das zB der Fall.

Happy growing, Bernhard.

11

Montag, 1. Oktober 2012, 00:51

Hey Bernhard,

Super dann werde ich das „nachher” machen.

Ich werde sie dann am besten in mein Zimmer an die Fensterbank stellen, da sind es so um die 10 Grad.


Wann blüht sie denn eig.?
Muss ich davor oder danach irgendwas beachten?

LG
Robin

Shreck

Administrator

Beiträge: 971

Wohnort: Klettwitz

Hobbys: Amorphophallus, Feuerwehr, Terraristik

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Oktober 2012, 01:00

Hallo,

die Blüten kommen immer im Frühjahr. Zu beachten ist nur eins.... Trockenen Haltung solange die Knolle blüht. Feuchtes Substrat wären der Blüte kann die Knolle kaputt machen.
Am besten solange nicht einbuddeln,bis die Blüte vorbei ist.

13

Montag, 1. Oktober 2012, 09:19

Moin,

Super, jetzt haben sich meine Fragen erstmal geklärt.

LG
Robin

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch 

Social Bookmarks

Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?