You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Amorphophallus-Forum.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

olvi2004

Intermediate

  • "olvi2004" started this thread

Posts: 291

Location: Nummela

  • Send private message

1

Monday, May 31st 2021, 7:21pm

Ärger mit Töpfen

Hallo,
als Töpfe benutze ich oft Lebensmittelverpackungen. In den Kunststoff Verpackungen kann ich leicht ein Abflussloch machen. Manche Verpackung ist so stabil, dass ich sie mehrmals verwenden kann. Mit sparen, Recycling oder irgendwelcher grünen Weltanschauung hat das absolut nichts zu tun!

Der Grund ist einfach; in den Läden finde ich nur Töpfe mit zu viel Abflusslöcher. Oft sieht der Topfboden wie ein Sieb mit riesigen runden Maschen aus. Beim Topfen ärgere ich mich immer darüber. Irgendwann, wenn ich Zeit habe, werde ich runde Scheiben aus Kunststoff schneiden, mit einem Loch versehen und als loser Boden in den Töpfen benutzen.

Ein paar alte Töpfe mit einem Loch, (oder drei) habe ich noch. Warum die Entwicklung diese Richtung genommen hat wäre schon interessant zu wissen. Marginale Gründe wie Materialersparnis, Gewichtseinsparung usw. sind es sicher nicht.
Vielleicht ein Design für Kombi Benutzung: normal und Hydrokultur? Aber brauchen irgendwelche Gemüse-sorten in der Hydrokultur große Töpfe, ich dachte, man verwendet nur kleine Töpfe oder Körbe.

Neugierig Olvi

Stinkmorchel

Intermediate

Posts: 358

Location: Bochum

  • Send private message

2

Monday, May 31st 2021, 8:21pm

Hallo Olvi,

im professionellen Zierpflanzenbau werden auch Töpfe mit sehr vielen Abzugslöchern verwenden, die Gründe sind eine bessere Drainage und Belüftung. Die Menge an Löchern ist ja nicht schlimm, aber wenn sie dir zu groß sind könntest du ein Gitter oder Netz, z.B. ein Fliegengitter in den Topf legen.

Gruß,
Timo

Mr. Titanum

Administrator

Posts: 2,993

Location: Uetze

  • Send private message

3

Monday, May 31st 2021, 9:31pm

Hallo Olvi,

ein Grund für viele Löcher oder sogar einen Gitterboden im Unterglasanbau ist auch, dass die Töpfe auf Vliessmatten zT mit Nadelfolie stehen und so von unten bewässert werden; das Wasser steigt dann kapilar auf und hält so den Topfballen feucht.
Das klappt mit vielen Löchern natürlich besser als mit wenigen....

https://www.meyer-shop.com/cat-bew001/Be…nd_Zubeh%C3%B6r

VG, Bernhard.

olvi2004

Intermediate

  • "olvi2004" started this thread

Posts: 291

Location: Nummela

  • Send private message

4

Tuesday, June 1st 2021, 2:09pm

Hallo Timo und Bernhard

Wunderbar, ich habe wieder etwas gelernt.
Ja, es ist sicher einfacher einen Doppelboden aus Fliegengitter zu machen als aus Plastik.

Vielen Dank für die Antworten
Gruß Olvi

Translate:

German  English  Danish  Spanish  Persian (Farsi)  French  Croatian  Italian  Japanese  Dutch  Polish  Russian  Swedish  Turkish 
Sie sind nicht angemeldet. | Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen ?